ASSITEJ: OPEN CALL Werkstätten 2020

Seit einigen Jahren gibt es ASSITEJ-Werkstätten an verschiedenen Orten in ganz Deutschland. Eine ASSITEJ-Werkstatt lädt Fachpublikum zur Vertiefung zentraler Themen des Kinder und Jugendtheaters ein. Jedes Mitgliedstheater und jedes Kinder- und Jugendtheaterfestival in Deutschland kann eine ASSITEJ-Werkstatt durchführen. Die ASSITEJ stellt für die Durchführung der Werkstatt bei Bedarf einen Zuschuss von bis zu 1.500 Euro zur Verfügung (für Honorare, Reisekosten o. ä.)

Alle Theater und Festivals, die 2020 eine ASSITEJ-Werkstatt durchführen möchten, können sich mit einem kurzen Konzept und einer Schätzung des benötigten Zuschusses bis 31. Juli 2019 bewerben. Das Konzept sollte auf max. 3 Seiten folgende Informationen enthalten: Ideen zu Formaten, Themen und Zielen, mögliche Partner, Terminvorschlag, Ort. Zielgruppe der Werkstätten sollten in erster Linie Theatermacher*innen in den Darstellenden Künsten für junges Publikum sein. Kinder und Jugendliche sowie Partner aus anderen Feldern können da eingebunden werden, wo es inhaltlich stimmig ist. Die Kalkulation sollte zeigen, wofür der Zuschuss aufgewendet werden soll (z.B. Honorare, Fahrtkosten o. ä.). Wichtig ist die Idee der Werkstatt: Was soll hier ausprobiert werden? Was wird erprobt, gewagt, riskiert? Welche Fragen werden gestellt?

Themen der ASSITEJ-Werkstätten sind:

  • die Themen von IXYPSILONZETT, dem Magazin und Jahrbuch für Kinder- und Jugendtheater
  • die Themen des KJTZ, der deutschen und internationalen ASSITEJ, der ASSITEJ Artistic Gatherings oder Weltkongresse sowie der regionalen Arbeitskreise
  • eigene Themen von Theatern und/oder Festivals in den Regionen
  • Themen, die im Vorstand oder in anderen Gremien des Vereins entwickelt werden

Ergebnisse und Dokumentation

Die Veranstalter bündeln Ergebnisse der Werkstätten und Fragen für die weitere Diskussion oder Vertiefung des Themas in einem Papier (1 Seite, innerhalb von einer Woche nach der Werkstatt), das unter www.assitej.de veröffentlicht und über den ASSITEJ Verteiler versendet wird.

Entscheidung

Der Vorstand berät in seiner Sitzung im September über die Vorschläge, so dass alle Interessent*innen spätestens im Oktober wissen, ob ihre Werkstatt-Idee unterstützt werden kann.

Kontakt: Meike Fechner (Geschäftsführerin), E-Mail m.fechner@kjtz.de, Telefon 069 291538

Social-Share-Buttons