Berliner Festspiele: Tanztreffen der Jugend 2019

Gesucht werden Produktionen von jugendlichen Tanzensembles. Es gibt keine zeitlichen, formalen oder thematischen Vorgaben. Unabhängig vom Ausgangspunkt oder einer institutionellen Anbindung für die Arbeit am Stück, stehen Bewerbungen von Gruppen im Fokus, die ihre eigenen Themen finden und diese mit ihren Bewegungssprachen in eine bewusste künstlerische Form bringen. Die Stücke sind auf unterschiedliche Weise beispielhaft im Tanz von und mit Jugendlichen. Sie zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass junge Menschen ihre Perspektiven auf die Welt und die Kunst mit urbanen und/oder zeitgenössischen Bewegungssprachen sichtbar machen. Die Teilnahme am achttägigen Tanztreffen der Jugend in Berlin ist der Preis eines deutschlandweiten Wettbewerbes.

Das Tanztreffen der Jugend will den aktuellen Entwicklungen und vielfältigen Bemühungen Rechnung tragen, Tanz als eigene Kunstform innerhalb der kulturellen Bildung zu etablieren und Tanz mit jugendlichen Amateur*innen im künstlerischen Kontext zu verorten. Ähnlich wie das Theatertreffen der Jugend, soll es zu einem Schaufenster und Impulsgeber für die Arbeit von und mit Jugendlichen werden und dabei sowohl Ensembles aus Schulen, freie Gruppen, aber auch institutionell bereits angebundene Ensembles einbeziehen. Im Zentrum stehen der Austausch der jugendlichen Tänzer*innen und ihren pädagogisch-künstlerischen Leiter*innen und Choreograf*innen in unterschiedlichsten Formaten. Das Tanztreffen der Jugend versteht sich als Lernort, an dem junge Akteur*innen ihre unterschiedlichen Themen und Haltungen verhandeln können und in ihren individuellen, künstlerischen Ausdrucksformen bestärkt werden.

Die Auswahl wird im Mai 2019 bekannt gegeben. Hier finden sich detaillierte Informationen zur Bewerbung.

Social-Share-Buttons