Ausschreibungen

Hier finden Sie Fristen, Förderprogramme und Stipendien auf Bundesebene.

Internationaler Förderpreis GRÜNSCHNABEL 2020

Der Regierungsrat des Kantons Aargau verleiht am 14. Figura Theaterfestival (16.-21.06.2020) in Baden (CH) zum achten Mal den Förderpreis für junges Figurentheater »Grünschnabel« in der Höhe von 10.000 Schweizer Franken. Er zeichnet damit eine junge Bühne aus, die sich am Anfang ihrer beruflichen Tätigkeit befindet und mit Ausdrucksformen des Figuren- und Objekttheaters auf künstlerisch eigenständige Art arbeitet.

Mehr

»movin' bröllin«: Residenzen, Vermittlung, Beratung für Choreographie und zeitgenössischen Tanz

Im Rahmen von VORPOMMERN TANZT AN - TANZPAKT Stadt-Land-Bundvergibt movin' bröllin eine siebenwöchige Produktionsresidenz an eine Tanzkompanie bzw. eine/n Choreograph*in oder ein neu formiertes choreografisches Team. Auf Grundlage eines Projektvorschlages bietet die Residenz Zeit und Raum für künstlerische Arbeit, in ruhiger und kreativer Atmosphäre auf Schloss Bröllin. Ziel der Residenz ist eine enge Verbindung von choreographischer Praxis, Recherche/Forschung, künstlerischer Produktion und Qualifizierung.

Mehr

Senatsverwaltung für Kultur und Europa: Ausschreibung Kulturstandort Wissmannstr. 32 (bisher: Werkstatt der Kulturen)

Der Produktionsort Wissmannstraße 32 in Berlin-Neukölln wird als Kultureinrichtung und Plattform für die vielfältige kulturelle Entwicklung Berlins neu ausgeschrieben. Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt ab dem 1. Januar 2020 eine Förderung an Personenvereinigungen, die am Standort Wissmannstraße 32 ein professionelles, künstlerisches Programm für die diverse Berliner Stadtgesellschaft anbieten wollen.

Mehr

Ausschreibung des 14. Europäischen Kulturmarken-Awards

Europas avancierter Kulturpreis zeichnet dynamische Kulturprojekte und das herausragende Engagement europäischer Kulturinvestoren sowie trendsetzende Kulturmanagerinnen und Kulturmanager aus. Bis zum 31. August 2019 können Kulturanbieter, Wirtschaftsunternehmen, Stiftungen, Verlage sowie Städte und Tourismusgesellschaften ihre Bewerbung in acht Wettbewerbskategorien einreichen.

Mehr

Heinrich-Böll-Stiftung: Anne-Klein-Frauenpreis

Der Anne-Klein-Frauenpreis zeichnet herausragende Frauen aus, die sich für die Geschlechterdemokratie und gegen die Diskriminierung aufgrund des Geschlechts oder der geschlechtlichen Identität einsetzen. Der Preis ist mit 10.000 EUR dotiert.

Mehr

Eberhard-Schulz-Stiftung: Sozialer Menschenrechtspreis

Sozialer Menschenrechtspreis
Die Eberhard-Schulz-Stiftung für soziale Menschenrechte und Partizipation wird im Jahr 2019 wieder Einzelpersonen, Vereine, Projekte, Organisationen oder Unternehmen mit dem »Sozialen Menschenrechtspreis« auszeichnen, die sich um soziale Menschenrechte wie Bildung und kulturelle Teilhabe verdient gemacht haben.

Mehr

Dachverband freie darstellende Künste Hamburgs: Festivalleitung Hauptsache Frei 2021-2023 gesucht

Hauptsache Frei ist das Festival der freien Darstellenden Künste Hamburgs. 2015 gegründet, versammelt Hauptsache Frei Jahr für Jahr Vertreter*innen der Hamburger Freien Szene und lädt aus dem ganzen Bundesgebiet Fachleute der Szene zum Austausch nach Hamburg. Nach drei Jahren unter der Leitung von Julian Kamphausen und Susanne Schuster, sucht HAUPTSACHE FREI ein neues Leitungsteam für die Festivalperiode von 2021- 2023. 

Mehr

Landeshauptstadt Stuttgart: Hannsmann-Poethen-Literaturstipendium

Die Landeshauptstadt Stuttgart vergibt für 2020 zum dritten Mal das Hannsmann-Poethen-Literaturstipendium. Das bundesweit einmalige Tandem-Stipendium umfasst insgesamt 15.000 Euro und stellt den Stipendiatinnen und Stipendiaten bei ihrem dreimonatigen Aufenthalt in Stuttgart jeweils ein eigenes Wohn-/Arbeitsstudio sowie ein Projektbudget in Höhe von maximal 9.000 Euro zur Verfügung. Träger*innen des Stipendiums sind ein*e Autor*in und ein*e Künstler*in einer anderen Sparte (Kunst, Musik, Theater, Film, Neue Medien etc.), die gemeinsam ein literarisch-künstlerisches Projekt in Stuttgart umsetzen.

Mehr

internationale tanzmesse nrw: Bewerbungen für das Festival-Programm 2020

Seit 23. Mai 2019 können Vorschläge für das Festivalprogramm der internationalen tanzmesse nrw eingereicht werden. Diese findet in Düsseldorf vom 26.-30. August 2020 statt. Im Falle einer Bewerbung ist zu beachten, dass man entweder selbst einen Stand mieten oder an einem anderen Stand vertreten sein muss! Bewerbungen müssen über die Webseite der internationalen tanzmesse nrw eingereicht werden. Dafür wird ein Tanzmesse-Konto benötigt.

Mehr