Ausschreibungen

Hier finden Sie Fristen, Förderprogramme und Stipendien auf Bundesebene.

Gesellschaft für Tanzforschung: Call for Papers Symposium 2020

Das diesjährige Symposium der Gesellschaft für Tanzforschung widmet sich Prozessen des Teilens. Es findet vom 11. bis 13. September 2020 in Kooperation mit der Tanznacht Berlin 2020 und den Uferstudios Berlin statt. Willkommen sind Impulsvorträge, aber auch experimentelle Präsentationsformen, Lectureperformances sowie kollaborative Formate, die das Teilen von Wissen im und über Tanz ausprobieren oder hinterfragen. Mehr unter www.gtf-tanzforschung.de/tagungen/symposium-2020

Mehr

Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland: Ausschreibung: Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater

Autorinnen und Autoren sowie Theater werden eingeladen, sich gemeinsam um eine Nah dran!-Förderung für ein Stückentwicklungsprojekt im professionellen Kindertheater zu bewerben. Mit dem Förderprogramm Nah dran! sollen Autorinnen und Autoren sowie Theater zur Kooperation angeregt werden, um sich gemeinsam für das Kindertheater und seine Theatertexte zu engagieren. Zur Ausschreibung

LAFT Berlin: Open Call »&friends Besuch PAF 2020«

Mit dem überregionalen Vernetzungsformat »&friends Besuch«, ermöglichen es die Festivals Performing Arts Festival (Berlin), Hauptsache Frei (Hamburg), 6 tage frei (Stuttgart), FAVORITEN (NRW), RODEO (München) und IMPLANTIEREN (Frankfurt Rhein/Main) je einer Künstlerin oder einem Künstler aus Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg als Festivalbeobachter*in das Performing Arts Festival Berlin zu besuchen. Alle teilnehmenden Künstler*innen sind eingeladen, die Ästhetiken und Arbeitsweisen der Inszenierungen des Festivals zu entdecken, die Diskursveranstaltungen zu besuchen und vielfältige Netzwerkgelegenheiten wahrzunehmen.

Mehr

Fonds Darstellende Künste: Programm #takecare zur sofortigen Förderung für frei produzierende Künstler*innen

In einem ersten Zeitfenster bis zum 05. April 2020 können frei produzierende Künstler*innen, die in den vergangenen 10 Jahren künstlerische Beteiligte einer durch den Fonds geförderten Produktion waren, unter vereinfachten Bedingungen einen Antrag auf #takecare-Vorhaben einreichen. Der Fonds Darstellende Künste hat seine reguläre Initialförderung hierfür umstrukturiert, um mit insgesamt einer viertel Million Euro eine Ausschreibung für #takecare-Vorhaben in dem angepassten Programm zu ermöglichen.

Mehr

Creative Europe: Ausschreibung »Music moves Europe: Music Education and Learning«

Das Ziel der Ausschreibung ist es, innovative Ansätze zu fördern, die den Musik- und Bildungssektor verbinden und soziale Inklusion fördern. Die geförderten Projekte müssen Kinder zwischen 6-14 Jahren einbeziehen, die ansonsten keine oder kaum Chancen haben, mit musikalischen Angeboten in Kontakt zu kommen. Dabei soll Musik nicht Mittel zum Zweck sein, sondern die Musik soll selbst im Mittelpunkt stehen. Die Projekte sollen Formate des nicht-formalen Lernens fokussieren.

Mehr

flausen+/theater wrede+: Büroleitung / Gesamtkoordination Modellprojekt flausen+ (20 h mit Aussicht auf Erhöhung auf Vollzeit)

Das zentrale Büro, flausen+ headquarters, koordiniert die Ausschreibung und Durchführung aller Stipendien, Koproduktionen, Austauschprogramme sowie die konzeptionelle und organisatorische Mitarbeit an den flausen+festivals und flausen+kongressen, die im jährlichen Wechsel von Partnertheatern veranstaltet werden. flausen+ sucht zum nächstmöglichen Termin eine Gesamtkoordination / Büroleitung in Teilzeit (20Std./Woche) für das Headquarter in Oldenburg.

Mehr

LAFT Berlin: Stellenausschreibungen im PAP

Das Performing Arts Programm Berlin (PAP) des LAFT Berlin ist die zentrale Anlaufstelle für Künstler*innen und Akteur*innen der freien darstellenden Künste in Berlin. Im Team sind aktuell zwei Positionen (Projektmanager*in und Referent*in Programmdirektion) vakant. Gesucht werden ab 1. Mai 2020 kulturpolitisch begeisterte Menschen, die Interesse haben, an der Professionalisierung, strukturellen Stärkung und verbesserten Wahrnehmung der freien darstellenden Künste Berlins mitzuwirken.

Mehr

Nationales Performance Netz: Gastspiel- und Kooperationsförderung (Zweite Vergabe 2020)

Das Ziel des Förderprogramms Nationales Performance Netz (NPN) ist es, den Austausch und die Verbreitung von zeitgenössischem Tanz und Theater innerhalb Deutschlands zu fördern sowie Anreize für eine stärkere (inter-)nationale Rotation existierender und neuer Produktionen zu schaffen. Im Rahmen der Gastspielförderung Tanz können Gastspiele zeitgenössischer Tanzproduktionen innerhalb Deutschlands gefördert werden. Die Koproduktionsförderung Tanz und die Gastspielförderung Tanz International regen den Austausch zwischen in Deutschland lebenden Künstler*innen und internationalen Veranstalter*innen an und möchten die Präsenz deutscher Tanzschaffender im Ausland stärken. Mehr Informationen

Goetheinstitut: Projektförderung 2020

Gefördert werden Koproduktionen von Künstler*innen in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Performance. Hybride und interdisziplinäre Formate und die Verwendung digitaler Medien können dabei tragende Komponenten darstellen. Weitere Informationen unter: www.goethe.de

Hochschule der Künste Bern: Masterstudiengang Expanded Theater

Der Masterstudiengang Expanded Theater der Hochschule der Künste Bern ist eine Ausbildungsvertiefung für Performer*innen unterschiedlicher Disziplinen, die nach drei Semestern zum Abschluss Master of Arts in Theater führt. Schauspieler*innen, Tänzer*innen, Performer*innen, Figurentheaterspieler*innen und andere lernen und arbeiten hier im selben Studiengang. Die Studierenden setzen sich mit einem erweiterten Verständnis von Theater auseinander, welches über die Grenzen ihrer jeweiligen Disziplin hinausgeht.

Mehr