Ausschreibungen

Hier finden Sie Fristen, Förderprogramme und Stipendien auf Bundesebene.

Goethe-Institut China: Residenzprogramme 2020 in Peking

Das Goethe-Institut China führt im Jahr 2020 in Zusammenarbeit mit Walking Theater Studio zwei Residenzprogramme in den Bereichen Darstellende Kunst und Bildende Kunst durch. Im Rahmen des dreimonatigen Residenzprogramms haben Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland die Möglichkeit, an eigenen, chinabezogenen Projekten zu arbeiten, neue künstlerische Impulse aufzunehmen und Kontakte mit chinesischen Kunst- und Kulturschaffenden zu knüpfen. Auf Wunsch der Stipendiaten kann eine Projektpräsentation stattfinden. Es besteht keine Produktionsverpflichtung.

Mehr

DAKU: Stipendien an Kulturfördervereine im ländlichen Raum zu vergeben

Erstmalig übernimmt der Dachverband der Kulturfördervereine in Deutschland e. V. Kosten für Teilnahmebeiträge für Weiterbildungsveranstaltungen. Mit der Förderung können Teilnahmebeiträge mit bis zu 500 Euro unterstützt werden (erstattet werden höchstens 75 % des Beitrags). Bewerben können sich Vorstände und Verantwortliche im Management von Kulturfördervereinen in Orten mit bis zu 20.000 Einwohner*innen.

Mehr

LOT-Theater Braunschweig: Ausschreibung für Kinder- und Jugendtheaterfestival HART AM WIND

Das Kinder- und Jugendtheaterfestival HART AM WIND geht 2020 in die siebte Runde. Vom 08. bis 14. Juni 2020 wird es erstmals in Braunschweig zu Gast sein und vom Staatstheater Braunschweig und dem LOT-Theater veranstaltet werden. Unter dem Motto »Demokratie (er)leben« legt das Festival im Rahmenprogramm einen Schwerpunkt auf die Theatervermittlung und -pädagogik. Noch bis Ende Dezember 2019 können sich freie, städtische und staatliche Gruppen/ Häuser, die zum AK Nord der ASSITEJ gehören, mit je einer Inszenierung für Kinder und Jugendliche bewerben.

Mehr

Projekt Aristophanes: Schreibwerkstatt zur Förderung des Handwerks des Komödienschreibens

Der Bühnenverlag Schultz & Schirm sucht Autorinnen und Autoren, die Lust haben, sich auf ein abenteuerliches Projekt einzulassen. Schultz & Schirm hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Komödie im deutschsprachigen Raum zu fördern, weil Komödienschreiben ein Handwerk ist und dieses gepflegt gehört. Es winken bei erfolgreicher Bewerbung lektorische, dramaturgische, szenische Betreuung, Proberaum, Theater für Aufführungen und die Vernetzung mit Schauspieler*innen.

Mehr

WERK X-Petersplatz: Mitarbeiter*in KBB/Assistent*in der Geschäftsführung gesucht

Das WERK X-Petersplatz ist ein zeitgenössisches Kooperationshaus für innovatives Sprechtheater und gesellschaftspolitisch relevante Kulturveranstaltungen. Das Theater wird im Spielstätten- bzw. Verwaltungsverbund mit dem WERK X Meidling geführt. Für das Betriebsbüro in Wien wird ab dem 1. Februar 2020 eine*n Mitarbeiter*in Künstlerisches Betriebsbüro & Assistent*in der Geschäftsführung gesucht.

Mehr

Theater für junges Publikum – Next-Generation-Stipendium 2020 in Marburg

Internationale, nationale und hessische Theaterstücke für junges Publikum sehen, ein Festival erleben, diskutieren, Künstler*innen und Kolleg*innen treffen, austauschen und vernetzen, Ideen schmieden, neue Projekte entwickeln, nach Bedarf und Möglichkeit an Workshops teilnehmen: Vier Nachwuchskünstler*innen sind eingeladen, während der 25. Hessischen Kinder- und Jugendtheaterwoche »KUSS – Theater spielen! Theater sehen!« alle Stücke zu sehen.

Mehr

Bundesmusikverband Chor & Orchester e. V.: MusikVorOrt – Förderprogramm fürs Musizieren in ländlichen Räumen

Gemeinsam singen und musizieren ist wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das soziale Gefüge. Der Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO) hat ein Förderprogramm für Modellprojekte in ländlichen Räumen ausgeschrieben, die im Zeitraum vom 31.03.2020 bis 31.03.2021 stattfinden sollen. Das Besondere: Bewerben kann sich jede und jeder – ob Einzelperson oder Institution –, und es gibt keinen Eigenanteil der Kosten, der finanziert werden muss.

Mehr

Dachverband Tanz Deutschland: Vorschläge für den Deutschen Tanzpreis 2020

Mit dem Deutschen Tanzpreis werden überragende Persönlichkeiten des Tanzes in Deutschland geehrt. Das künstlerische Schaffen der Choreograf*innen und Tänzer*innen steht im Mittelpunkt, gleichwohl können auch Persönlichkeiten der Pädagogik, Publizistik, Wissenschaft oder anderer Bereiche des Tanzschaffens vorgeschlagen werden. Zudem sollen herausragende Interpret*innen und Ensembles wie auch besondere Entwicklungen in der Tanzlandschaft gewürdigt werden. Dies kann sich sowohl auf zukunftsorientierte Initiativen, modellhafte Konzepte wie auch auf außergewöhnliche Produktionen beziehen.

Mehr

Zeitzeug Festival: Open Call 2020

Das 2020-Motto des Bochumer Festivals lautet »Apparat«. Die Bezeichnung taucht in vielen unterschiedlichen Kontexten auf, so zum Beispiel in der Biologie und Anatomie, der Verfahrenstechnik, der Philosophie und der Politik. Der Begriff darf in möglichst alle Richtungen interpretiert und gedacht werden, dem Apparat sind keine Grenzen gesetzt. Es sind alle Formen  künstlerischer Arbeit willkommen: Installationen, Performances, Szenische Arbeiten, musikalische Darbietungen, aber auch Vorträge, Nachgesprächsformate und Workshops.

Mehr

Universität der Künste Berlin: Zertifikatskurs Biografisch-dokumentarisches Theater: Regie und Dramaturgie

Ab Februar 2020 findet erneut die berufsbegleitende Weiterbildung Regie und Dramaturgie am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin statt. Im Fokus steht dabei die biografisch-dokumentarische Theaterarbeit, die den Blick auf die eigene Biografie stets in einen gesellschaftspolitischen Kontext einbettet. Ebenso werden Einblicke in zeitgenössische Theaterpädagogik und Theaterästhetiken vermittelt. Der Zertifikatskurs findet an zehn Wochenenden vom 29. Februar bis 27. September 2020 statt und gliedert sich in drei thematische Blöcke: Einführung in die Kursinhalte, biografisch-dokumentarische Arbeitsmethoden und Ausblick und Kolloquium zu eigenen Projektvorhaben.

Mehr

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste: Ausschreibung FAVORITEN 2020

FAVORITEN, das Festival für die freien darstellenden Künste in Nordrhein-Westfalen, findet vom 10. bis 20. September 2020 in Dortmund statt. Alle zwei Jahre lädt FAVORITEN die freie Szene NRWs nach Dortmund ein, um ästhetisch innovative künstlerische Arbeitsweisen und Ausdrucksformen zu präsentieren und zu diskutieren. FAVORITEN ruft alle in NRW basierten darstellenden Künstler*innen auf, sich aktiv mit formal oder thematisch herausfordernden Arbeiten auf eine Teilnahme an »FAV20 WHILE WE ARE WORKING (AT)« zu bewerben – unabhängig davon, ob sie gerade entstehen, geplant oder bereits realisiert sind.

Mehr