Ausschreibungen

Hier finden Sie Fristen, Förderprogramme und Stipendien auf Bundesebene.

Georg-August-Universität Göttingen: Ausschreibung »Zusammenhalt Gestalt verleihen«

Im Forschungsprojekt »Das Soziale-Orte-Konzept. Neue Infrastrukturen für gesellschaftlichen Zusammenhalt« werden 10.000 Euro für eine oder mehrere künstlerische Intervention(en) im Thüringer Landkreis Saalfeld-Rudolstadt zur Verfügung gestellt. Das Ziel der Ausschreibung ist es, über künstlerische und kreative Projekte oder Beteiligungsprogramme, Formen des Zusammenhalts vor Ort sichtbar zu machen. Mit Hilfe der Kunst soll ein Prozess angestoßen werden, der Bindekraft im sozialen Raum entfaltet, im (lokalen) Gedächtnis bleibt und Gesprächsstoff liefert.

Mehr

Volksoper Wien: Mitarbeiter*in Sponsoring/Fundraising gesucht

Die Volksoper Wien GmbH, Wiens großes Haus für Operette, Oper, Musical und Ballett, sucht ab sofort eine/n kompetente/n und engagierte/n MitarbeiterIn Sponsoring/Fundraising Vollzeit/unbefristet. Mindestlohn gemäß Kollektivvertrag: € 2230,38 14x jährlich, Überzahlung ist bei entsprechender Qualifikation möglich. Bewerbungen mit Lebenslauf, Foto und Zeugnissen bitte per Mail an Dr. Isabella Urban: bewerbung@volksoper.at

GRIPS Theater Berlin: berliner kindertheaterpreis 2021

Für den Berliner Kindertheaterpreis 2021 lädt das GRIPS Theater Berlin Fachleute aus unterschiedlichen Institutionen dazu ein, deutschsprachige Autor*innen für die Teilnahme am Wettbewerb vorzuschlagen. Der Fokus des Wettbewerbes liegt auf einem Kindertheater, das sich mit den realen Lebenswelten seiner Zuschauer*innen auseinandersetzt. Zum Vorschlag von jeweils max. 3 Personen berechtigt sind Verlage, die ASSITEJ, ehemalige Preisträger*innen, die Universität der Künste Berlin, die Alice Salomon Hochschule Berlin und neu die Universität Hildesheim.

Mehr

HZT Berlin: Masterstudiengang Choreographie

Das Hochschulübergreifende Zentrum Tanz (HZT) in Berlin schreibt zur Bewerbung des im WiSe 2020/21 beginnenden Masterstudiengangs Choreographie aus. Der MA Choreographie (maC) eröffnet einen Raum zur Entwicklung und Vertiefung der eigenen künstlerischen Praxis. Dieser Raum ist ein geteilter und sozialer, wo Fragen nach Teilhabe, nach Zusammenarbeit und gesellschaftlicher Verantwortung zentral sind für das Verständnis von zeitgenössischer Choreographie.

Mehr

TanzTangente Berlin: Zertifikatskurs »Creating Dance in Art and Education – Tanzpädagogik und Choreografie«

Der Kurs richtet sich an Tänzer*innen, Tanzpädagog*innen, Lehrer*innen und Menschen mit fundierter Tanz- bzw. Bewegungserfahrung, die künstlerische Inspiration und Austausch für die eigene tanzpädagogische Arbeit und Weiterentwicklung suchen. Während der einjährigen Weiterbildung erwerben die Teilnehmenden Fähigkeiten zur Vermittlung von künstlerischem Tanz und Improvisation und lernen Praxisfelder der Tanzpädagogik kennen. Der Kurs soll sie befähigen, auf Bewegung basierende Kunstprojekte mit Laien zu leiten, zum Beispiel in Schulen, Jugendzentren, Justizvollzugsanstalten oder Altersheimen.

Mehr

Kulturzentrum Pavillon Hannover: Programmplanung im Team Theater gesucht

Die BI Raschplatz e. V. als Trägerverein des Kulturzentrums Pavillon und die Theaterwerkstatt Hannover GmbH betreiben die Spielstätte für Freies Theater im Pavillon. Das Theaterprogramm mit Gastspielen lokaler bis internationaler Freier Theater, Projekten und Festivals sowie Produktionen der Theaterwerkstatt steht für Interkulturalität und Internationalität und greift aktuelle gesellschaftliche Themen auf. Für das Team Theater wird ab 01.01.2020 eine*n Mitarbeiter*in für die Programmplanung gesucht.

Mehr

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ): Staatspreise für Autor*innen und Übersetzer*innen ausgelobt

Autor*innen und Übersetzer*innen haben einen entscheidenden Anteil an der künstlerischen Entwicklung des Theaters für junges Publikum in den letzten drei Jahrzehnten und leisten einen wichtigen Beitrag zur Kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Mit der Vergabe der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ausgelobten Preise für dramatische Kinder- und Jugendliteratur werden Standards für die literarische und dramaturgische Qualität von Stücken des zeitgenössischen Kinder- und Jugendtheaters gesetzt und herausragende Stücke des Theaters für junges Publikum sowie das Schaffen von Autor*innen und Übersetzer*innen gewürdigt. Die Preise werden seit 1996 alle zwei Jahre vergeben und sind mit insgesamt 35.000 Euro dotiert.

Mehr

Hochschule der Künste Bern HKB: Master Expanded Theater

Der Master Expanded Theater der Hochschule der Künste Bern HKB ist eine Ausbildungsvertiefung für Theaterschaffende unterschiedlicher Disziplinen, die nach drei Semestern zum Abschluss Master of Arts in Theater führt. Schauspieler*innen, Tänzer*innen, Performer*innen, Figurentheaterspieler*innen und andere lernen und arbeiten hier zusammen im selben Studiengang. Über die Grenzen ihrer Disziplin hinaus setzen sich die Studierenden mit einem erweiterten Verständnis von Theater auseinander, wobei verschiedene Theaterpraktiken untersucht und erforscht werden. Dies gilt sowohl für zeitgenössische Formen von Theater und Performance als auch für die Entwicklung und Umsetzung neuer Visionen. Begleitet werden die Studierenden dabei vom Dozierendenteam der HKB und renommierten Gastdozierenden.

Mehr

Fonds Darstellende Künste: Projektförderung, Konzeptionsförderung und Initialvorhaben

In der Projektförderung werden bundesweit bemerkenswerte Einzelprojekte und Produktionen gefördert, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen beschäftigen, auffallende künstlerisch-ästhetische Formate entwickeln sowie durch ihre partizipatorischen und interaktiven Anordnungen mit dem Publikum für ein Theater der kommenden Gesellschaft stehen. Die Konzeptionsförderung unterstützt u. a. dabei, künstlerische Entwicklungen zu verstetigen und Kooperationen in Förder-, Produktion- und Gastspielnetzwerken zu erweitern. Neben einer jährlichen Neuproduktion können künftig auch konzeptionelle und strategisch-organisatorische Vorhaben Bestandteil der Konzeptionsförderung sein. Bei den Initialvorhaben steht die künstlerische Idee sowie Beschäftigung mit einem inhaltlichen Zugang ergebnisoffen und produktionsunabhängig im Mittelpunkt. Gefördert werden Recherchen, Laboratorien, Erkundungen oder andere Versuchsanordnungen zur Generierung von künstlerischen Inhalten.

Mehr

Fonds Soziokultur: Allgemeine Projektförderung

Gefördert werden zeitlich befristete Projekte, in denen neue Angebots- und Aktionsformen in der Soziokultur erprobt werden. Die Vorhaben sollen Modellcharakter für andere soziokulturelle Akteur*innen und Einrichtungen besitzen. Es können auch Projekte unterstützt werden, die aufgrund ihrer Konzeption/ ihres Umfanges eine mehrjährige Zeitplanung erfordern. Die Förderung ist dabei nicht nur auf die Durchführung des Projektes begrenzt, sondern kann auch die Phase der Konzeption einbeziehen. 

Mehr

Fonds Soziokultur: Zusätzliches Förderprogramm »Der Jugend eine Chance!«

Engagement ist auch in der Soziokultur keine Selbstverständlichkeit, sondern bedarf einer besonderen Motivation und Unterstützung. Das gilt insbesondere für junge Menschen, die erste persönliche Erfahrungen mit Kunst und Kultur sammeln wollen und dabei viele – vor allem auch finanzielle Hürden überwinden müssen. Mit seinem zusätzlichen Förderprogramm für junge Initiativen, will der Fonds Soziokultur Jugendlichen zwischen 18 und 25 Jahren die Möglichkeit geben, eigene Projektideen im soziokulturellen Praxisfeld zu entwickeln und umzusetzen.

Mehr