Ausschreibungen

Hier finden Sie Fristen, Förderprogramme und Stipendien auf Bundesebene.

Amadeu Antonio Stiftung: Projektförderung

Das Ziel der Stiftung ist es, eine zivile Gesellschaft zu fördern, die antidemokratischen Tendenzen entschieden entgegentritt. Dafür unterstützt sie Projekte und Initiativen, die sich für eine demokratische Zivilgesellschaft engagieren, für Minderheitenschutz und die Menschenrechte eintreten und sich aktiv gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus einsetzen. Gefördert werden Projekte auch im ländlichen Bereich oder dort, wo es Lücken staatlichen Handelns gibt. Weitere Informationen unter: www.amadeu-antonio-stiftung.de

 

Culture Lab Europe Rijeka

Verbindungen zu anderen Kulturvermittler*innen in ganz Europa aufzubauen und Solidarität zwischen den Menschen in Europa zu fördern gehört zu den Hauptzielen des Culture Lab Europe, das vom 16. bis 18. April 2020 im kroatischen Rijeka stattfindet. Als Teilnehmer*innen suchen die Veranstalter*innen namentlich Kulturaktivist*innen und Vermittler*innen, die sich zivilgesellschaftlich für ein offenes und solidarisches Europa engagieren und an Erfahrungsaustausch und Kooperation interessiert sind.

Mehr

Medea Electronique (GR): Koumaria Residency

Medea Electronique was formed in 2006 in Athens, Greece, inspired by a play on words between Medea and Media. Comprising of a wide range of individual artists working collectively under the Medea Electronique name, the group shares a predisposition for innovation in the performing arts. Working in fields like music, video, design, painting, multimedia, robotics, interactive technology and media production, they allow the integration of their distinctive areas of research and practice to define a unique style in the realisation of their collective projects - these range from multimedia theatrical plays to experimental audio-visual shows, and from improvised noise music through to field recording and electroacoustic composition.

Mehr

Fonds Darstellende Künste: Projektförderung und Initialvorhaben

Antragsteller*innen für die Projektförderung müssen in den freien, darstellenden Künsten tätig sein und ihren Wohnsitz und Arbeitsschwerpunkt in Deutschland haben. Projekte können mit max. 20000 Euro gefördert werden, aber nicht mit mehr als 50 Prozent der anfallenden Gesamtkosten. Bei den Initialvorhaben steht die Beschäftigung mit einem thematisch-inhaltlichen Zugang ergebnisoffen und produktionsunabhängig im Mittelpunkt, wie Recherchen, Laboratorien, Erkundungen oder andere Versuchsanordnungen zur Generierung von künstlerischen Inhalten. Adressiert sind langjährig arbeitende Künstler*innen, Ensembles und Kollektive. Weitere Informationen unter: www.fonds-daku.de

Berliner Festspiele: Open Call Blog Theatertreffen 2020

Um »möglichst unterschiedliche Sichtweisen auf das Festival und die gezeigten Produktionen« wollen die Berliner Festspiele im kommenden Jahr das Theatertreffen mit dem Theatertreffen-Blog 2020 bereichern. Dafür werden nicht nur theaterbegeisterte junge Kulturjournalist*innen und Autor*innen gesucht, die das Theatertreffen im Mai 2020 begleiten und reflektieren möchten. Ausdrücklich erwünscht sind auch Bewerber*innen aus den Bereichen Fotografie, Videokunst und Illustration.

Mehr

amarena – Deutscher Amateurtheaterpreis

Der Deutsche Amateurtheaterpreis ist eine Auszeichnung, die an Theatergruppen und Theatermacher für Inszenierungen in unterschiedlichen Genres vergeben wird. Prämiert wird dabei die künstlerische Leistung im ehrenamtlichen kulturellen Engagement. Entscheidend für die Auswahl ist, dass die Preisträger*innen mit ihrer künstlerischen Arbeit exemplarisch für das aktuelle deutsche Amateurtheater stehen und gleichzeitig wegweisend und impulsgebend für die Amateurtheaterarbeit sind.

Mehr

Kreativ-Transfer: Reisekostenförderung für Festivals und Veranstaltungen in 2020

Es können Reisekostenförderungen zum Besuch des Impulse Theater Festival (inkl. Vorbereitungs- und Begleitprogramm), des Edinburgh Festival Fringe (inkl. Vorbereitungs- und Begleitprogramm in Kooperation mit dem Performing Arts Programm Berlin), der internationalen tanzmesse nrw (inkl. Vorbereitungs- und Begleitprogramm) sowie individuell ausgewählter Veranstaltungen beantragt werden. Die Ausschreibungen sind zu finden unter: www.kreativ-transfer.de

Rat für Nachhaltige Entwicklung: Ideenwettbewerb (Förderung von bis zu 50.000 Euro)

Wie kann Nachhaltigkeit in unserer Kultur verankert werden, damit unsere Heimat zukünftig lebenswert bleibt? Wie kann Kultur umweltfreundliche und nachhaltige Entscheidungen im Alltag fördern? Antworten auf diese Fragen suchen der Deutsche Kulturrat und der Rat für Nachhaltige Entwicklung im Rahmen des Ideenwettbewerbs »Kultur + Nachhaltigkeit = Heimat«. Bewerben können sich Kooperationsprojekte von Kulturschaffenden und Umweltschützern, die einen Wandel unserer Alltagskultur hin zu mehr Nachhaltigkeit in ihrer Heimat oder Region bewirken.

Mehr

Freie Universität Berlin: Call for Papers für Symposium »Zirkus und die Avantgarden«

Der Exzellenzcluster 2020 »Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective« der Freien Universität Berlin lädt zur Beteiligung am Symposium »Zirkus und die Avantgarden« des Exzellenzclusters mit einem Call for Papers ein. Wie wirkten die Ästhetiken des Zirkus und verwandter Bühnengenres (wie Varieté, Vaudeville, Music Hall etc.) auf Körperkonzeptionen und Schreibstile von Avantgarde-Künstler*innen? Wie haben sich Bühnenkonzeptionen und -technologien der zirzensischen Künste in die Werke der Avantgarden eingeschrieben? Welche Bezüge und Überschneidungen bestanden zwischen den Aufführungspraxen des Zirkus und des Theaters der Avantgarden?

Mehr

DRAMA FORUM: Retzhofer Dramapreis 2021

Der Retzhofer Dramapreis ist ein mit 5.000 Euro dotierter Nachwuchspreis für szenisches Schreiben. Das Besondere an diesem Preis ist, dass die Bewerber*innen in der Arbeit an ihrem Wettbewerbsbeitrag von Expert*innen für Drama und Film kostenlos beraten und unterstützt werden. 2021 wird der Preis erstmals auch im Bereich »Theater für junges Publikum« ausgeschrieben und in den neuen Kategorien »Für Kinder« (4-8 Jahre) und »Für Jugendliche« (9-13 Jahre) verliehen.

Mehr

Biennale des Theaters für junges Publikum »Augenblick mal!« 2021: Erste Ausschreibungsrunde

»Augenblick mal!« ist die Biennale des Theaters für junges Publikum in Deutschland. Es fördert seit fast 30 Jahren die Entwicklung des Kinder- und Jugendtheaters und schafft eine Öffentlichkeit für diese Form der Theaterkunst. Alle zwei Jahre zeigt das einzige bundesweite Festival des Theaters für Kinder und Jugendliche zehn außergewöhnliche und impulsgebende Inszenierungen aus Deutschland. Die nationale Plattform des Theaters für junges Publikum bietet dem Fachpublikum aus Deutschland und dem Ausland neben den Gastspielen ebenfalls Raum für künstlerischen Austausch und Reflexion. Für die nächste Ausgabe vom 20.-25. April 2021 in Berlin werden Inszenierungen gesucht.

Mehr