Programmbeschreibung

Rechtsgrundlagen für Freischaffende in künstlerischen Berufen sind hoch komplex.  Etliche Regelungen beziehen die Arbeitspraxis der freien darstellende Künste nicht mit ein. Regional gefundene Antworten auf etwaige Leerstellen werden nur selten auf andere Fälle übertragen. BACKGROUND sammelt das vorhanden Wissen, gleicht es ab und macht es bundesweit zugänglich.

 

WISSEN BÜNDELN

Um das Wissen zu bündeln, wurden im August und September 2021 vier Workshops für die Landesverbände des BFDK sowie weitere interessierte Akteur*innen mit Expert*innen zu den Themengebieten Steuern, Künstlersozialkasse, Recht und Versicherungen durchgeführt und dokumentiert.

WISSEN VERMITTELN

Um das vorhandene Wissen breiter zugänglich zu machen, werden dezentrale Praxis-Seminare angeboten und mobile Beratungen in verschiedenen Regionen sowie Angebote für Ausbildungsinstitutionen eingerichtet. Über diese Kanäle wird bestehendes und neu erhobenes Wissen in »Train-the-Trainer«-Formaten an Qualifizierende weitergegeben. Die Praxis-Seminare werden bspw. an Festivals oder Spielstätten der freien darstellenden Künste angebunden, um Anknüpfungspunkte für die ansässigen Akteur*innen zu ermöglichen.

Als Ergänzung zu den Praxisseminaren stellt der BFDK ein mobiles Expert*innen-Team zur Verfügung, das Referent*innen verschiedenster Fachgebiete versammelt und auf nachhaltige Weise Wissensstände im gesamten Bundesgebiet abgleichen und transferieren kann.

WISSEN ERHALTEN

Auf einer Online-Plattform werden die Workshop-Dokumentationen, gewonnene Erkenntnisse und erarbeitete Wissensstände der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Akteur*innen in den freien darstellenden Künsten und alle weiteren Interessierten können so auf Basis- und Expert*innenwissen zugreifen. Das Grundlagenwissen zum freien Arbeiten, insbesondere bezüglich der Themen Recht, Steuern, KSK und Versicherung wird allgemein verständlich dargelegt.

Im Rahmen einer abschließenden Fachkonferenz werden die Ergebnisse des Projektes vorgestellt, diskutiert und über notwendige weitere Schritte im Bereich der Qualifizierung beraten.  Ziel ist es, den Diaolog über die Laufzeit des Projektes hinaus fortzuführen.

Social-Share-Buttons