Background

Im Fokus des Projektes „Background“ stehen die Rechtsgrundlagen der Arbeit in den freien darstellenden Künsten. Im Dreiklang von „Wissen bündeln“, „Wissen vermitteln“ und „Wissen erhalten“ werden bundesweit Wissensstände erhoben, der Wissenstransfer angeregt und begleitet sowie die Expertise nachhaltig gesichert.
Ein Schwerpunkt liegt auf der Qualifizierung von Expert*innen und Akteur*innen, durch dezentrale Praxisseminare und die Entwicklung der Wissensplattform.

Die Wissensplattform „Campus Freie Darstellende Künste“ wurde entwickelt, um gewonnene Erkenntnissen und erarbeitete Wissensstände zu sichern, die im Laufe des Projektes zusammengetragen wurden. Ausgangspunkt bildeten vier Workshops zu den Themen Recht, Steuern, Künstlersozialkasse (KSK) und Versicherungen, die im August und September 2021 im Rahmen von „Background“ durchgeführt wurden. Die Plattform soll nach und nach um weitere Themen erweitert werden. Dazu sollen die Themen Barrierefreiheit, Nachhaltigkeit und gezielte Informationen zum Berufseinstieg erarbeitet und aufbereitet werden.

Das zweijährige Modellprojekt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.     

Programmbeschreibung

Rechtsgrundlagen für Freischaffende in künstlerischen Berufen sind hoch komplex.  Etliche Regelungen beziehen die Arbeitspraxis der freien darstellende Künste nicht mit ein. Regional gefundene Antworten auf etwaige Leerstellen werden nur selten auf andere Fälle übertragen. »Background« sammelt das vorhanden Wissen, gleicht es ab und macht es bundesweit zugänglich.

Mehr