PEX Modul 3 »Bundesweite Vernetzung & Regionale Strategien«

Fachtagungen und Kooperationsvorhaben mit den Landesverbänden der freien darstellenden Künste vernetzen bundesweit Kulturschaffende aus den ländlichen Regionen untereinander und bringen sie mit Akteur*innen aus der Politik und Verwaltung zusammen. Im gemeinsamen Austausch werden Strategien zur Stärkung regionaler Strukturen, insbesondere in Bezug auf die Beziehung der freien darstellenden Künste und Publikum, entwickelt. Bereits vorhandene Ansätze, Impulse und Strategien werden in Form von Publikationen (Handreichungen) bundesweit sicht- und nutzbar gemacht.

»Performing Exchange« findet in Kooperation mit den Landesverbänden der freien darstellenden Künste, dem Fachverband gender_diversity und in Zusammenarbeit mit dem Dachverband EUCREA statt.

Gender_Diversity fördert national und international gender_diversity-kompetente Bildung und Beratung. Der Dachverband verfolgt das Ziel, gender_diversity-reflexives Handeln zu stärken und zu professionalisieren. Die Menschen hinter EUCREA sind davon überzeugt, dass Kunst und Kultur an Vielfalt gewinnen, wenn das kreative Potenzial aller Mitglieder einer Gesellschaft berücksichtigt wird. Kunst sollte jedem Menschen zugänglich sein. Um dieses Ziel zu erreichen, entwickelt EUCREA modellhaft Projekte, die sichtbar machen sollen, wie Inklusion im Kunst- und Kulturbetrieb stattfinden kann.

Kooperationsvorhaben mit den Landesverbänden 2020 (im Modul 2 und Modul 3)

  • Landesverband Niedersachsen: Infoveranstaltung und Peer-to-Peer Mentoring Programm (ab November 2020)
  • Landeszentrum Freie Theater Sachsen-Anhalt: Fachtag zum Thema Inklusion (Oktober 2020)
  • FREIE SZENE: Werkstatt (Herbst 2020)
  • Landesbüro Freie Darstellende Künste NRW: Konzept-Werkstatt zum Thema Dritte Orte (November 2020)

Social-Share-Buttons