nachtkritik in Not

nachtkritig.de bittet um Unterstützung: »Die Theater geschlossen. Alle Premieren abgesagt. Werbung wird storniert. Die Corona-Krise bringt die freie Kulturberichterstattung genauso in Not wie die freien Künstler*innen. Uns bricht derzeit mehr als die Hälfte unserer Einkünfte weg. Wir arbeiten trotzdem, bis der letzte Cent verbraucht ist. Jetzt erst recht. Aus Solidarität mit den Theatern streamen wir Aufführungen und stellen einen Online-Spielplan mit Streams von Opern, Schauspielen und Konzerten im Netz zusammen. Und das ist erst der Anfang. Die Losung heißt: Die Krise als Chance.

 

Jedoch - wir brauchen die Unterstützung der Leser*innen von nachtkritik jetzt umso mehr. Es geht nicht mehr um rote Zahlen, es geht um die Existenz. Wenn Sie möchten, dass nachtkritik diese Krise überlebt, helfen Sie uns bitte. Jetzt erst recht.

Sie können per PayPal überweisen (siehe Button im roten Banner), Sie können per Banküberweisung zahlen (siehe zweiten Button im Banner). Sie können für Kolumnen bezahlen oder für Meldungen oder für Recherchen (schreiben Sie es gerne auf die Überweisung). Sie können 10, 20 oder 50 Euro überweisen oder auch mehr. Am meisten hilft es uns, wenn Sie einen Daueraufrag schalten. Vielen Dank. Jetzt erst recht.

Ihre nachtkritik-Redaktion«

Social-Share-Buttons