NEUSTART KULTUR – Kulturinfrastrukturförderung

Am 2. Juli 2020war es endlich so weit: Der Deutsche Bundestag verabschiedete den Nachtragshaushalt 2020 und der Weg für den Kulturinfrastrukturfonds mit einem Volumen von 1 Milliarde Euro war frei. Damit wurde ergänzend zu den bestehenden Kulturförderprogrammen der Länder sowie den Soforthilfen, die Unternehmen und Solo-Selbständigen aller Branchen offenstehen, ein spezielles Förderprogramm ausschließlich für die Kultur aufgelegt. Unter dem gemeinsamen Titel NEUSTART KULTUR stehen

• bis zu 250 Millionen Euro für pandemiebedingte Investitionen
• bis zu 480 Millionen Euro zur Stärkung der Kulturinfrastruktur
• bis zu 150 Millionen Euro für alternative, auch digitale Kulturangebote und
• bis zu 100 Millionen Euro zur Kompensation pandemiebedingter Einnahmeverluste und Mehrbedarfe bundesgeförderter Häuser und Projekte zur Verfügung.

Hier findet sich eine Übersicht der Programme nach Bewerbungsfristen geordnet (Stand: 07.10.2020). Bitte beachten Sie, dass der Bewerbungsschluss für viele Maßnahmen zur Unterstützung pandemiebedingter Investitionen am 31.10.2020 endet.

Im Folgenden werden nach Sparten geordnet Projekte aus Neustart Kultur aufgeführt. Bei der Zusammenstellung wurden die Webseite des BKM sowie die Webseiten der Mittel vergebenden Institutionen genutzt. Innerhalb kürzester Zeit wurden von BKM und den beteiligten Verbänden, Stiftungen und Fonds Fördervorhaben entwickelt, damit die Hilfen möglichst schnell im Kulturbereich ankommen: https://www.kulturrat.de/corona-pandemie/neustart-kultur/

Hier kommen man zu einer aktuellen Kurzübersicht nach Sparten sortiert. (Stand 07.10.2020)

Social-Share-Buttons