Stärkungspaket des Landes NRW: 185 Millionen Euro für Kunst und Kultur

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat am 24. Juni 2020 im Landtag in Düsseldorf ein Nordrhein-Westfalen-Programm in Höhe von insgesamt 8,9 Milliarden Euro vorgestellt. Die Mittel sollen zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie und zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit des Landes eingesetzt werden. In diesem Rahmen hat die Landesregierung für den Bereich Kultur das Stärkungspaket »Kunst und Kultur« angekündigt. Das Stärkungspaket soll die Mittel des Bundes für Künstler*innen und Kultureinrichtungen verstärken und ergänzen – um insgesamt 185 Millionen Euro.

Der Kulturrat NRW, in dem auch das NRW Landesbüro freie darstellende Künste vertreten ist, begrüßt die Ankündigung. Der Kulturrat NRW stellt fest, dass das beharrliche Drängen auf ein Ergänzungsprogramm zu den Maßnahmen des Bundes erfolgreich gewesen ist. Es wird jetzt sehr darauf ankommen, wofür die Mittel im Einzelnen ausgegeben werden. Der Kulturrat NRW begrüßt auch, dass in Kürze der von ihm seit langem geforderte Kulturgipfel stattfinden soll.

Zur Pressemitteilung des Landes NRW

Social-Share-Buttons