Deutschlandradio Kultur: Mit »Wumms« aus der Corona-Krise. Kann das Milliardenpaket die Kultur retten?

Corona hat alles verändert und vieles sichtbarer gemacht. Dass die Seuche innerhalb von wenigen Tagen die ökonomischen Bedingungen der Künstler*innen  und der kleinen kulturwirtschaftlichen Unternehmen zum Zusammenstürzen bringen konnte, zeigt, wie dünn das Eis der ökonomischen Absicherung der Frauen und Männer, die im Kulturmarkt arbeiten, ist. In der Sendung vom 12. Juni 2020 wird versucht, die Frage zu beantworten: Kann das Milliardenpaket des Bundes die Kultur aus der Krise retten?

Es diskutierten, moderiert von Hans Dieter Heimendahl:

  • Dr. Skadi Jennicke, Bürgermeisterin und Beigeordneten für Kultur der Stadt Leipzig
  • Dagmar Schmidt, Vorsitzende des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler
  • Wolfgang Schmidt, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium
  • Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates

Die Sendung kann hier nachgehört werden: https://www.deutschlandfunkkultur.de/wortwechsel.1082.de.html#

Social-Share-Buttons