Aktion 40.000 Theatermacher*innen treffen ihre Abgeordneten

Die Aktion 40.000 geht in eine Zwischenrunde. Theater als Erfahrungsorte der Demokratie sind dabei herauszufinden, wie Theater unter hygienischen Maßnamen gehen kann. Theatermacher*innen stehen vor großen künstlerischen und existenziellen Fragen. Nutzen wir die politischen Kontakte, die wir über die letzten Jahre aufgebaut haben oder knüpfen wir in Zeiten der Krise neue. Reichen wir unseren Abgeordneten per Post die Hand. Informieren wir sie über unsere Ideen, Sorgen und Visionen. Denn eine bessere Kulturpolitik bedeutet zunächst einmal, Politiker*innen besser zu informieren und sie stetig auf dem Laufenden zu halten.

Das Aktionsbündnis Darstellende Künste hat in Reaktion auf die gegenwärtigen Entwicklungen sowohl ein Einladungsschreiben an Abgeordnete als Vorlage entwickelt, als auch eine #Handreichung zu den brennenden Fragen der Zeit erarbeitet. Die Handreichung verfolgt drei Kernanliegen:

  1. Anrechnung von Lebenshaltungskosten in den Bundeszuschüssen für alle Solo-Selbstständigen nach dem Vorbild Baden-Württembergs
  2. Faire Ausfallhonorare für Produktionsteams und freie Künstler*innen
  3. Fairer Umgang mit freien Gruppen und (überregionalen und internationalen) Compagnien bei Gastspielen/Festivals bis mindestens Ende der Spielzeit 2020/21

Das Aktionsbündnis ruft dazu auf, Abgeordnete mit den bereitgestellten Materialien zum Gespräch einzuladen, der Politik die Hand zu reichen und auf diesem Weg unser aller Zukunft mitzugestalten! 

Wie geht es weiter?

  1. Musteranschreiben herunter laden und individualisieren
  2. #Handreichung: Schneide eine Hand aus und lege diese und die Handreichung (3 Anliegen) dem Schreiben bei - gerne ergänze aktuelle Anliegen
  3. Poste ein Foto Deines Anschreibens/Deiner Ergebnisse in der Facebook-Gruppe »40.000« und sende es an sturm@szenografen-bunde.de
  4. Be proud of you - Sei stolz auf Dich! 

Das Aktionsbündnis Darstellende Künste ist ein Zusammenschluss aus art but fairBund der SzenografenBundesverband Freie Darstellende KünsteDramaturgische Gesellschaftdramaturgie-netzwerkensemble-netzwerkGDBANetzwerk flausen+Pro Quote Bühneregie-netzwerk sowie Ständige Konferenz Schauspielausbildung und versteht sich als offene Diskussions- und Kommunikationsplattform. An den regelmäßigen Arbeitstreffen nehmen gelegentlich auch der Deutsche Bühnenverein, die Allianz der Freien Künste und der Fonds Darstellende Künste teil.

Social-Share-Buttons