Regie Netzwerk: 2. Umfrage zu COVID-19 bedingte Absagen und Verschiebungen für Regisseur*innen

Nachdem sich das chaotische Dickicht der ersten Krisenwochen etwas lichtet, versucht das Regie Netzwerk eine genauere Dokumentation der entstandenen Einkommensausfälle von Regisseur*innen. Der Fokus liegt vor allem auf den Verschiebungen und Absagen im 2. Quartal (Premieren 01.04.20 - 30.06.20), es gibt aber auch die Möglichkeit, bereits entstandene Verluste im 1. Quartal zu dokumentieren und eine Prognose für die Zukunft abzugeben.

Nicht Zutreffendes bitte überspringen, aber unbedingt bis zum Schluss teilnehmen, um die abschließenden Zusammenfassungs-Fragen zu beantworten. Um weitere Auswirkungen auch für das Jahr 2021 zu untersuchen werden wir in den nächsten Monaten erneut Umfragen starten. Die Daten werden anonym und vertraulich behandelt. HIER TEILNEHMEN

 

Social-Share-Buttons