ASSITEJ: Förder-Programm »Junges Publikum«

Endlich geht es los: Die Antragstellung für »NEUSTART KULTUR – Junges Publikum« ist jetzt möglich. Unter www.assitej.de/neustart sind alle Informationen und das Antragsformular zu finden. Drei Fördermodule gibt es: Modul A (Frist 15.1.2021 - Windhund-Verfahren!) ermöglicht die Realisierung des geplanten Spielbetriebs (SAVE), Modul B (Frist 15.1.2021 - Windhund-Verfahren!) ermöglicht Gastspiele und Modul C (Frist 11.06. und 12.08.2021, Jury) ermöglicht Konzepte für Kommunikation und Vermittlung, Spielplangestaltung und Barriereabbau in der Zukunft.

Mehr

Bund baut mit zweiter Kulturmilliarde Künstlerförderung und Stipendien kräftig aus

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Planungen für die Aufstockung des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR um eine weitere Milliarde Euro konkretisiert. Den Programmschwerpunkt bildet mit bis zu 800 Millionen Euro der Bereich »Erhalt und Stärkung von Kulturproduktion und -vermittlung«. Hierin werden die zum Teil deutlich überzeichneten Programme fortgeführt und weitere Mittel für neue Programme zur Verfügung gestellt. Dabei wird der Fokus künftig noch stärker auf der individuellen Künstlerförderung liegen.

Mehr

Deutscher Kulturrat fordert Bundesregierung zum Handeln auf

Bis zum 18. April wird es keine Lockerungen für den Kulturbereich geben, das haben die Kanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten am 22. März beschlossen. Der bereits am 3. März verabschiedete Stufenplan bleibt in Kraft. Ab einer Inzidenz von 100 geht im Kulturbereich fast nichts mehr. Besonders ärgerlich ist, dass in dem in der Nacht verabschiedeten Papier der Kulturbereich noch nicht einmal genannt wird, obwohl das Infektionsschutzgesetz eine eindeutige Begründungspflicht für Schließungen im Kulturbereich vorsieht.

Mehr

regie netzwerk: Auswertung Jahresumfrage Produktions-Teams

Die Auswertung der Jahresabschluss-Umfrage des regie-netzwerks zu den durch COVID-19 entstandenen Produktionsabsagen und Verschiebungen für betroffene Produktionsteams im Jahr 2020 liegt nun vor. Die Umfrage richtetete sich nicht nur an die Regie, sondern auch an Bühnenbild, Kostümbild, Musik, Video, Choreo-graphie, Lightdesign - kurz: An alle, die als Künstler*innen selbstständig Theater produzieren, auf Honorarbasis arbeiten und Werkverträge unterzeichnen. Alle Angaben erfolgten anonym, es wurden keine persönlichen Daten abgefragt. Die Auswertung in Gänze hier.

Mehr

NRW: Stipendienprogramm für freischaffende Künstler*innen wird fortgesetzt

Weitere 15.000 Stipendien über je 6.000 Euro sollen künstlerische Arbeit unter Pandemie-Bedingungen ermöglichen: Die Landesregierung reagiert auf diese extreme finanzielle und künstlerische Herausforderung und setzt daher das erfolgreiche Stipendienprogramm »Auf geht’s!« für freischaffende Künstler*innen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags, wird die Landesregierung ab April erneut insgesamt 15.000 Stipendien in Höhe von je 6.000 Euro zur Verfügung stellen.

Mehr

Hilfe für kurz befristet Beschäftigte

Auch die kurzzeitig Beschäftigten in der Kultur werden nun bei Überbrückungshilfen bedacht. Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, und der Bundesminister der Finanzen, Olaf Scholz, haben gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, vereinbart, für den Kulturbereich ein zusätzliches Modul im Rahmen der Überbrückungshilfe III zu schaffen.

Mehr

Anerkennung der Mehrbedarfe in Corona-Pandemie für Sozialhilfempfangende

Harald Thomé, ein umtriebiger Unterstützer und Referent im Bereich des Sozialrechts, ist mit seiner Kampagne für adäquatere finanzielle coronabedingte Ausstattung von Sozialhilfempfangenden erfolgreich gewesen. Bundesarbeitsminister Heil kündigt nun an, dass es nicht nur einen finanziellen Zuschlag für die Ausstattung mit Masken, sondern auch für die Versorgung mit digitalen Endgeräten geben soll. Die Kultusministerien werden aufgefordert, die Weisungen auch an die entsprechenden örtlichen Jobcenter weiterzugeben.

Mehr