• 19.04. bis 20.04.
    Mi.
    Veranstaltung

    Anmeldung bis 5.4.23

    TRAFO Ideenreise: Der Anstoß von außen – Wie kann Kunst zur Stärkung der Demokratie beitragen?

    Die TRAFO-Ideenreise #6 führt nach Brandenburg und findet in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) vom 19. bis 20. April 2023 statt.

    mehr erfahren
  • 18.04. 16:00 bis 18:00
    Di.
    Workshop

    Hinweise zu Teilnahme und Barrieren:
    Jede Schreibwerkstatt steht für sich und kann einzeln besucht werden. Moderation, Schreibimpulse und Feedback finden in deutscher Lautsprache statt; geschrieben oder getextet werden kann in jeder beliebigen Sprache. Dieses Angebot hat begrenzte Teilnahmekapazitäten und richtet sich vornehmlich an Mitglieder der kooperierenden Landesverbände: fredak Mecklenburg-Vorpommern, Laft Berlin, laprof Hessen, VfdK Bayern und VfT Sachsen und das Netzwerk „Performing for Future“. Weitere Interessierte können je nach Kapazität berücksichtigt werden.

    Für die Werkstatt wird ein internettaugliches Gerät mit Kamera und Mikrofon benötigt.

    Performing Arts – Performing Future #2 in Kooperation mit Writers for Future: Schreibwerkstatt III zur Aktion „7000 Setzlinge – Szenen für morgen“

    Wir wollen nachhaltig wirksame Narrative schaffen: Eine Vorstellung entwickeln davon, wie wir zukünftig leben wollen, sollen und müssen. Wie sieht dieses Leben aus? Wie kommen wir dort hin? Im gemeinsamen Schreiben kommen wir ihm auf die Spur. Schreiben Texte zu Schreibimpulsen, lesen sie uns vor, erforschen, erkunden, tasten uns vorwärts. Experimentieren textlich. Handeln schreibend auf Probe.

    Im Rahmen der Aktion „7000 Setzlinge – Szenen für morgen“ von Performing for Future bietet der Bundesverband freie darstellende Künste e.V. drei Online-Schreibwerkstätten an. In Zusammenarbeit mit den Writers for Future geht es in diesem Format darum, selbst ins Schreiben und schreibend ins Denken zu kommen. Innerhalb von zwei Stunden geht es nach einem Schreibimpuls um das spontane Schreiben, das gegenseitige Vorlesen und um ein wertschätzendes Feedback in der Gruppe, um die Schreib-Kompliz*innenschaft der anderen zu genießen. Die entstandenen Texte können – wenn gewünscht – der Textsammlung für den bundesweiten Flashmob „7000 Setzlinge – Szenen für morgen“ am 22. Und 23. September zugefügt werden.

    Wann: Dienstag 21. März 2023 / 4. April 2023 / 18. April 2023 von 16 – 18 Uhr via ZOOM
    Anmeldung bis 24. April an: 
    @email

    Helen Perkunder (M.A. Biografisches und Kreatives Schreiben) aus Berlin gibt Schreibwerkstätten für die Klimagerechtigkeitsbewegung. Sie engagiert sich bei den Writers for Future und möchte gemeinsam mit anderen neue Geschichten erzählen. Positive, aufregende, bildschöne Geschichten von einem anderen Leben; neue Narrative für eine andere Welt.

  • 18.04. 10:30 bis 17:00
    Di.
    Workshop

    analog in den Räumen der Stiftung Niedersachsen in Hannover

    Anmeldung bis 10. April 2023

    NOW!akademie: AB JETZT IN SACK UND LEINEN? WAS BEDEUTET NACHHALTIGKEIT FÜR DIE KÜNSTLERISCHE ARBEIT

    Im Workshop „Nachhaltiges Produzieren“ wird, neben einem kurzen Einblick in die Grundlagen der Betriebsökologie, der Fokus auf eine nachhaltige Produktionsweise auf und hinter der Bühne gelegt, von Vertragserstellung über Entwurf, Herstellung, Öffentlichkeitsarbeit, Touring bis hin zur Materialverwertung am Ende der Produktion. Welche Folgen bringen eine künstlerisch nachhaltige und ökologische Arbeit mit sich? Es werden praxisnah und ergebnisorientiert Möglichkeiten nachhaltigen Arbeitens in den darstellenden Künsten auf dem Weg zu neuen zukunftsorientierten Standards diskutiert.

    mehr erfahren
  • 17.04. 14:00 bis 16:00
    Mo.
    Veranstaltung

    tanz + theater machen stark-Stammtisch #14: Kommunale Bildungslandschaften

    Save the Date!

    Der vierzehnte Stammtisch von tanz + theater machen stark beschäftigt sich mit dem Thema "Kommunale Bildungslandschaften" - ein Schwerpunkt des neuen "Kultur Macht Stark"-Programms. Was meinen wir mit diesem etwas sperrigen Begriff „Bildungslandschaft“? Wir kennen neben den geografischen Landschaften mittlerweile auch Förderlandschaften und Theaterlandschaften. Und nun Bildungslandschaft, ein Konzept der Jugend- und Bildungspolitik. Aber wie wird das in Verbindung mit dem kommunalen Aspekt im Programm von "Kultur Macht Stark" umgesetzt? Worauf müssen wir achten? Wer sind die Akteur*innen?

    Anmeldung unter @email an

  • Frist:
    17.04.
    Mo.
    Ausschreibung

    Fonds Darstellende Künste: GLOBAL VILLAGE PROJECTS

    Mit GLOBAL VILLAGE PROJETCS werden im Sommer 2023 künstlerische Produktionsvorhaben in ländlichen Räumen befördert, die sich mit globalen Fragestellungen und deren lokalen Symptomen unter dem jeweiligen örtlichen Blick auseinandersetzen.

    GLOBAL VILLAGE PROJECTS richtet sich gezielt an Akteur*innen der freien darstellenden Künste in ländlichen Räumen, die in konkreten künstlerischen Projekten insbesondere die Verbindung von globalen Themen wie z.B. Klima, Migration, Krieg und Trauma, Rechtsruck oder Digitalisierung mit örtlichen Erfahrungen und Gegebenheiten in den Blick nehmen.

    mehr erfahren
  • 17.04.
    Mo.
    Messe

    Berlin, Haus der Statistik

    Performing Arts - Performing Future #4: Marktplatz der Möglichkeiten – Gemeinsam nachhaltig in den freien darstellenden Künsten

    In Zusammenarbeit mit dem Performing Arts Programm des LAFT Berlin laden wir im April ins Haus der Statistik in Berlin zum Netzwerk- und Gipfeltreffen im Rahmen unseres Projekts "Performing Arts - Performing Future":  Wir möchten Raum schaffen und Zeit geben, um bestehende Initiativen, Akteur*innen und Praktiken des Teilens in der Freien Szene vorzustellen und laden herzlich dazu ein, Praktiken des Teilens vorzustellen. Ob Kostüme oder Kataloge, Bühnenbild oder Büroräume, Wissen oder Werkzeug, Fördertöpfe oder Fundus – diese Dinge gemeinsam zu verwalten und zu nutzen, erlaubt nicht nur eine breiter vernetzte Zugänglichkeit, sondern fördert auch ein nachhaltiges Denken und Produzieren in den freien darstellenden Künsten. Jede*r kann von jedem*r profitieren!

    mehr erfahren
  • Frist:
    15.04.
    Sa.
    Ausschreibung

    NATIONALES PERFORMANCE NETZ - Ausschreibung "Gastspielförderung Tanz International "

    Im Rahmen der Gastspielförderung Tanz International können in Deutschland ansässige Kompanien/Künstler*innen für ihre Gastspiele im Ausland bezuschusst werden. Das NPN bezuschusst 50% der Produktionskosten analog zum Anteil, den der/die einladende Veranstalter*in als Honorar auf Basis der NPN-Mindesthonorargrenzen zahlt. Abhängig von der Ländergruppenzugehörigkeit des Gastspiellandes können weitere Gastspielkosten gefördert werden.

    mehr erfahren
  • Frist:
    15.04.
    Sa.
    Ausschreibung

    NATIONALES PERFORMANCE NETZ - Ausschreibung "Gastspielförderung Tanz National "

    Mit der Gastspielförderung Tanz wird im Rahmen des NPN die Distribution von zeitgenössischem Tanz innerhalb Deutschlands gefördert. Veranstalter*innen in öffentlicher Trägerschaft können mit einem Zuschuss in Höhe von 30%, bei einem Erstantrag in Höhe von 40% der Gastspielkosten, Veranstalter*innen in privater Trägerschaft mit einem Zuschuss in Höhe von 50%, bei einem Erstantrag in Höhe von 60% der Gastspielkosten, unterstützt werden.

    mehr erfahren
  • Frist:
    14.04.
    Fr.
    Ausschreibung

    Bildungsstätte Anne Frank: (K)ein Kunststück – Diversität im Kulturbetrieb fördern

    Im Rahmen des Programms „(K)ein Kunststück“ unterstützt die Bildungsstätte Anne Frank Kultureinrichtungen, die sich auf den Weg gemacht haben, ihre Häuser diskriminierungskritisch und zukunftsorientiert für mehr Vielfalt zu öffnen. Dafür begleiten wir 5 ausgewählte Einrichtungen über einen Zeitraum von fast 1 ½ Jahren bei dem Prozess und stehen ihnen dabei mit unserer langjährigen Expertise beratend und schulend zur Seite. Damit reagieren wir auf einen Bedarf, der in den letzten Jahren von Museen oder Theaterhäusern wiederholt an uns herangetragen wurde.

    mehr erfahren
  • 12.04. 15:00 bis 19:00
    Mi.
    Veranstaltung

    Theater im Pavillon, Hannover

    DAS LEBENDE ERBE - Werkstatt 1

    Wart ihr Teil der Gründung der freien darstellenden Künste in Deutschland? Oder gibt es die Freie Szene für euch einfach schon immer und ihr hättet konkrete Fragen an diejenigen, die neue Arbeitsweisen, kollektive Prozesse und künstlerische Forschung für euch erfunden haben?Das lebende Erbe ist der Auftakt für einen Prozess des Austausches, angebunden an Orte der Praxis.

    Das Projekt baut auf Erkenntnisse auf, die sich aus dem Projekt ,Weggefährten’ der Theaterwerkstatt Pilkentafel und aus dem Pilotprojekt ,Erinnerungsbühne:Ost’ ergeben. Im Kontext einer ersten Werkstatt in Hannover am 12. April 2023 seid Ihr eingeladen, euch über explizites und implizites Wissen auszutauschen, euren Blick auf die freien darstellenden Künste Deutschlands abzugleichen und Formen der Tradierung zu erforschen und zu erproben.

    mehr erfahren
Filtern nach
Termintyp
Tags