• Frist:
    01.05.
    Mo.
    Ausschreibung

    Fonds Darstellende Künste: GLOBAL VILLAGE KIDS im Ländlichen Raum

    Mit dem Programm GLOBAL VILLAGE KIDS im ländlichen Raum sollen Projekte gefördert werden, die sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren richten, insbesondere an solche in sozialen, finanziellen oder bildungsbezogenen Risikosituationen, an Kinder und Jugendliche mit Behinderungen sowie an Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung. Gesucht werden künstlerische Projekte, die mit ihrem Ansatz in den verschiedenen Genres und Sparten der freien darstellenden Künste einen neuen und altersgerechten Zugang zu Kunst und Kultur ermöglichen und sich dabei sowohl mit lokalen als auch mit globalen Themen auseinandersetzen. Der Programmschwerpunkt soll die kulturelle Grundversorgung von Kindern und Jugendlichen im ländlichen Raum unterstützen und ausbauen. Darüber hinaus profitieren unabhängige lokale Kunst- und Kulturakteure und können durch die Projekte ihre Sichtbarkeit erhöhen.

    mehr erfahren
  • Frist:
    30.04.
    So.
    Ausschreibung

    Aktion Tanz: ChanceTanz

    ChanceTanz fördert außerunterrichtliche Tanzprojekte für Kinder und Jugendliche, die in bildungsbenachteiligenden Situationen aufwachsen. Die Projekte werden von lokalen Bündnissen getragen und einem Zweierteam geleitet, dem mindestens ein*e professionelle*r Tanzkünstler*in angehört.  

    Die lokalen Bündnisse bestehen aus drei unterschiedlichen Organisationen, die die tanzkünstlerische Expertise, die Zielgruppenerreichung und die sozialräumliche Einbettung sicherstellen.

    mehr erfahren
  • 25.04. 16:00 bis 18:00
    Di.
    Workshop

    Hinweise zu Teilnahme und Barrieren:
    Jede Schreibwerkstatt steht für sich und kann einzeln besucht werden. Moderation, Schreibimpulse und Feedback finden in deutscher Lautsprache statt; geschrieben oder getextet werden kann in jeder beliebigen Sprache. Dieses Angebot hat begrenzte Teilnahmekapazitäten und richtet sich vornehmlich an Mitglieder der kooperierenden Landesverbände: fredak Mecklenburg-Vorpommern, Laft Berlin, laprof Hessen, VfdK Bayern und VfT Sachsen und das Netzwerk „Performing for Future“. Weitere Interessierte können je nach Kapazität berücksichtigt werden.

    Für die Werkstatt wird ein internettaugliches Gerät mit Kamera und Mikrofon benötigt.

    Performing Arts – Performing Future #2 in Kooperation mit Writers for Future: Schreibwerkstatt III zur Aktion „7000 Setzlinge – Szenen für morgen“ - Cloned

    Wir wollen nachhaltig wirksame Narrative schaffen: Eine Vorstellung entwickeln davon, wie wir zukünftig leben wollen, sollen und müssen. Wie sieht dieses Leben aus? Wie kommen wir dort hin? Im gemeinsamen Schreiben kommen wir ihm auf die Spur. Schreiben Texte zu Schreibimpulsen, lesen sie uns vor, erforschen, erkunden, tasten uns vorwärts. Experimentieren textlich. Handeln schreibend auf Probe.

    Im Rahmen der Aktion „7000 Setzlinge – Szenen für morgen“ von Performing for Future bietet der Bundesverband freie darstellende Künste e.V. drei Online-Schreibwerkstätten an. In Zusammenarbeit mit den Writers for Future geht es in diesem Format darum, selbst ins Schreiben und schreibend ins Denken zu kommen. Innerhalb von zwei Stunden geht es nach einem Schreibimpuls um das spontane Schreiben, das gegenseitige Vorlesen und um ein wertschätzendes Feedback in der Gruppe, um die Schreib-Kompliz*innenschaft der anderen zu genießen. Die entstandenen Texte können – wenn gewünscht – der Textsammlung für den bundesweiten Flashmob „7000 Setzlinge – Szenen für morgen“ am 22. Und 23. September zugefügt werden.

    Wann: Dienstag 4. April 2023 / 18. April 2023 / 25. April 2023 von 16 – 18 Uhr via ZOOM
    Anmeldung bis 24. April an: 
    @email

    Helen Perkunder (M.A. Biografisches und Kreatives Schreiben) aus Berlin gibt Schreibwerkstätten für die Klimagerechtigkeitsbewegung. Sie engagiert sich bei den Writers for Future und möchte gemeinsam mit anderen neue Geschichten erzählen. Positive, aufregende, bildschöne Geschichten von einem anderen Leben; neue Narrative für eine andere Welt.

  • 25.04. 15:00 bis 16:30
    Di.
    Workshop

    online via Zoom

    Anmeldung bis 23. April 2023

    NOW!akademie: ENERGIEKOSTEN SENKEN UND FÖRDERMÖGLICHKEITEN NUTZEN – UNTERSTÜTZUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR DIE TRANSFORMATION

    Die Frage nach Finanzierungsmöglichkeiten für Investitionen, die bei der Realisierung von Maßnahmen zum effizienten Umgang mit Energie, Material und Ressourcen unterstützen und das Klima schonen, ist groß. Es gibt eine Vielzahl von Beratungs- und Investitionsförderungen, sich zu informieren nimmt jedoch viel Zeit in Anspruch. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) informiert über die wesentlichen Beratungsangebote und gibt einen kurzen Überblick über einschlägige Förderprogramme auf Bundesebene.

    mehr erfahren
  • 24.04. bis 25.04.
    Mo.
    Veranstaltung

    Bochum

    SK Freie Szene / Netzwerk für Szenografie und Kostüm in der Freien Szene: On Tour! Bochum

    Du bist Szenograf*in, Kostümbildner*in oder visuelle*r Künstler*in? Dann komm zum zweitägigen Treffen des SK Freie Szene in Bochum! Wir möchten uns gemeinsam mit euch zwei Tage mit den Themen Fundus, Lagerung und kollektiven Strukturen befassen. Es erwartet dich neben spannenden Inputs auch viel Raum zum Kennenlernen, miteinander ins Gespräch kommen und zum Vernetzen. 

    mehr erfahren
  • 19.04. bis 22.04.
    Mi.
    Veranstaltung

    Berlin

    SK Freie Szene / Netzwerk für Szenografie und Kostüm in der Freien Szene : On Tour! Berlin

    Du bist Szenograf*in, Kostümbildner*in oder visuelle*r Künstler*in der Freien Szene in Berlin? Dann komm vom 19. bis 22. April zum Berliner Treffen der SK Freie Szene! Am 19. April gibt es eine Tour durch die Arbeitsräume von Kostüm- und Bühnenbildner*innen in Berlin. Vom 20. bis 22. April gibt es ein Treffen im offenen Arbeitsraum im Haus der Statistik . Hier werden wir praktisch arbeiten, uns austauschen, beraten und inspirieren. 

    mehr erfahren
  • 19.04. bis 20.04.
    Mi.
    Veranstaltung

    Anmeldung bis 5.4.23

    TRAFO Ideenreise: Der Anstoß von außen – Wie kann Kunst zur Stärkung der Demokratie beitragen?

    Die TRAFO-Ideenreise #6 führt nach Brandenburg und findet in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) vom 19. bis 20. April 2023 statt.

    mehr erfahren
  • 18.04. 16:00 bis 18:00
    Di.
    Workshop

    Hinweise zu Teilnahme und Barrieren:
    Jede Schreibwerkstatt steht für sich und kann einzeln besucht werden. Moderation, Schreibimpulse und Feedback finden in deutscher Lautsprache statt; geschrieben oder getextet werden kann in jeder beliebigen Sprache. Dieses Angebot hat begrenzte Teilnahmekapazitäten und richtet sich vornehmlich an Mitglieder der kooperierenden Landesverbände: fredak Mecklenburg-Vorpommern, Laft Berlin, laprof Hessen, VfdK Bayern und VfT Sachsen und das Netzwerk „Performing for Future“. Weitere Interessierte können je nach Kapazität berücksichtigt werden.

    Für die Werkstatt wird ein internettaugliches Gerät mit Kamera und Mikrofon benötigt.

    Performing Arts – Performing Future #2 in Kooperation mit Writers for Future: Schreibwerkstatt III zur Aktion „7000 Setzlinge – Szenen für morgen“

    Wir wollen nachhaltig wirksame Narrative schaffen: Eine Vorstellung entwickeln davon, wie wir zukünftig leben wollen, sollen und müssen. Wie sieht dieses Leben aus? Wie kommen wir dort hin? Im gemeinsamen Schreiben kommen wir ihm auf die Spur. Schreiben Texte zu Schreibimpulsen, lesen sie uns vor, erforschen, erkunden, tasten uns vorwärts. Experimentieren textlich. Handeln schreibend auf Probe.

    Im Rahmen der Aktion „7000 Setzlinge – Szenen für morgen“ von Performing for Future bietet der Bundesverband freie darstellende Künste e.V. drei Online-Schreibwerkstätten an. In Zusammenarbeit mit den Writers for Future geht es in diesem Format darum, selbst ins Schreiben und schreibend ins Denken zu kommen. Innerhalb von zwei Stunden geht es nach einem Schreibimpuls um das spontane Schreiben, das gegenseitige Vorlesen und um ein wertschätzendes Feedback in der Gruppe, um die Schreib-Kompliz*innenschaft der anderen zu genießen. Die entstandenen Texte können – wenn gewünscht – der Textsammlung für den bundesweiten Flashmob „7000 Setzlinge – Szenen für morgen“ am 22. Und 23. September zugefügt werden.

    Wann: Dienstag 21. März 2023 / 4. April 2023 / 18. April 2023 von 16 – 18 Uhr via ZOOM
    Anmeldung bis 24. April an: 
    @email

    Helen Perkunder (M.A. Biografisches und Kreatives Schreiben) aus Berlin gibt Schreibwerkstätten für die Klimagerechtigkeitsbewegung. Sie engagiert sich bei den Writers for Future und möchte gemeinsam mit anderen neue Geschichten erzählen. Positive, aufregende, bildschöne Geschichten von einem anderen Leben; neue Narrative für eine andere Welt.

  • 18.04. 10:30 bis 17:00
    Di.
    Workshop

    analog in den Räumen der Stiftung Niedersachsen in Hannover

    Anmeldung bis 10. April 2023

    NOW!akademie: AB JETZT IN SACK UND LEINEN? WAS BEDEUTET NACHHALTIGKEIT FÜR DIE KÜNSTLERISCHE ARBEIT

    Im Workshop „Nachhaltiges Produzieren“ wird, neben einem kurzen Einblick in die Grundlagen der Betriebsökologie, der Fokus auf eine nachhaltige Produktionsweise auf und hinter der Bühne gelegt, von Vertragserstellung über Entwurf, Herstellung, Öffentlichkeitsarbeit, Touring bis hin zur Materialverwertung am Ende der Produktion. Welche Folgen bringen eine künstlerisch nachhaltige und ökologische Arbeit mit sich? Es werden praxisnah und ergebnisorientiert Möglichkeiten nachhaltigen Arbeitens in den darstellenden Künsten auf dem Weg zu neuen zukunftsorientierten Standards diskutiert.

    mehr erfahren
  • 17.04. 14:00 bis 16:00
    Mo.
    Veranstaltung

    tanz + theater machen stark-Stammtisch #14: Kommunale Bildungslandschaften

    Save the Date!

    Der vierzehnte Stammtisch von tanz + theater machen stark beschäftigt sich mit dem Thema "Kommunale Bildungslandschaften" - ein Schwerpunkt des neuen "Kultur Macht Stark"-Programms. Was meinen wir mit diesem etwas sperrigen Begriff „Bildungslandschaft“? Wir kennen neben den geografischen Landschaften mittlerweile auch Förderlandschaften und Theaterlandschaften. Und nun Bildungslandschaft, ein Konzept der Jugend- und Bildungspolitik. Aber wie wird das in Verbindung mit dem kommunalen Aspekt im Programm von "Kultur Macht Stark" umgesetzt? Worauf müssen wir achten? Wer sind die Akteur*innen?

    Anmeldung unter @email an

Filtern nach
Termintyp
Tags