• 29.01. 11:00 bis 13:00
    Mo.
    Veranstaltung

    online, Anmeldung erforderlich

    produktionsbande: empowerment | mutual support session — Schwarze und produzent*innen of Color

    produktionsbande möchte in der mutual support session mit Michelle Bray einen safer space zum Austausch ermöglichen, der Schwarze, afrodeutsche und BIPoC (Black, indigenous, and people of color) Produzent*innen und ihre Perspektiven zentriert. Michelle ist Schwarze Deutsche und arbeitet seit 2006 im deutschsprachigen Theater.

    mehr erfahren
  • 26.01. bis 27.01.
    Fr.
    Konferenz

    Berlin und online

    Fairstage: Konferenz "Wir sind auf dem Weg"

    Mit der Konferenz „Wir sind auf dem Weg“ widmet sich FAIRSTAGE den Spannungen der Theaterbranche in Berlin und versammelt Akteur*innen, die aktiv für Transformation und Repräsentation eintreten. Konflikte zwischen Institutionen und Akteur*innen werden als Chance begriffen und Ausgangspunkt der diesjährigen Konferenz sein: Zwei Tage lang stehen Bemühungen um diskriminierungsfreie Bühnen und gute Arbeitsbedingungen im Zentrum.

    mehr erfahren
  • 24.01. bis 25.01.
    Mi.
    Veranstaltung

    Heidelberg

    Anmeldefrist: 6. Januar 2023

    LaftBW + Tanz Szene BW: Exchanging Practice – Changing Perspective

    Plattform für inklusive und partizipative Vermittlungspraktiken in den darstellenden Künsten.

    Der Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg und die TanzSzene Baden-Württemberg laden Akteur*innen der darstellenden Künste, Expert*innen der künstlerischen Vermittlung und Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung im Januar 2024 zu einer zweitägigen interdisziplinären Plattform nach Heidelberg ein.

    mehr erfahren
  • Frist:
    24.01.
    Mi.
    Ausschreibung

    Kulturstiftung des Bundes: Fonds Zero

    Mit dem antragsoffenen „Fonds Zero“ will die Kulturstiftung Kultureinrichtungen darin unterstützen, klimaneutrale Produktionsformen und neue Ästhetiken mit geringstmöglicher Klimawirkung zu erproben. Die Entwicklung und Umsetzung von künstlerisch innovativen und zugleich klimaneutralen Kunst- und Kulturprojekten in den Jahren 2023 – 2027 soll Kultureinrichtungen und Künstler für ökologisch nachhaltiges Produzieren sensibilisieren und Veränderungen für einen aktiven Klimaschutz erwirken. Damit soll modellhaft ein Beitrag zu einer Neuorientierung in der deutschen Kulturlandschaft geleistet werden, um deren Ausstoß an Treibhausgasen langfristig zu reduzieren.

    mehr erfahren
  • 22.01. 19:30 bis 22:00
    Mo.
    Veranstaltung

    Ballhaus Ost, Berlin

    Live-Stream

    BE:COME VISIBLE 2 – STAGE-CARE – Wer erzählt uns keine Geschichte und warum?

    Care-Arbeit ist Teil des Lebens. Dennoch erhält sie in unserer Gesellschaft wenig Wertschätzung. In der feministischen Bewegung spielte der Umgang mit Erziehungsarbeit immer eine entscheidende Rolle. Im Queerfeminismus entwickelte sich der erweiterte Begriff der Care-Arbeit, der die Sorge um erkrankte Partner*innen, Freund*innen und Eltern miteinschließt. Seit einigen Jahren schließt der Diskurs auch den Aspekt der Self-Care mit ein, im Kulturbetrieb insofern radikal, da Künstler*innen immer schon zur Selbstausbeutung neigten.

    mehr erfahren
  • Frist:
    21.01.
    So.
    Ausschreibung

    Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft: Open Call Creative Lab #7 Kreislaufwirtschaft

    Wie gestaltet die Kultur und Kreativwirtschaft Zirkuläres Wirtschaften? Im siebten Creative Lab des Kompetenzzentrums wird die Branche als Best-Practice-Schmiede für Zirkuläres Wirtschaften angesprochen. Aufbauend auf den Erkenntnissen des Kreislaufwirtschaftskongresses des Kompetenzzentrums am 7. November 2023 und im Rahmen des derzeitigen Entstehungsprozesses der Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie (NKWS) wird mit dem Creative Lab ein cross-innovativer Experimentier- und Lernraum geschaffen. Die Bewerbungsphase für den OPEN CALL des Creative Labs #Kreislaufwirtschaft läuft bis zum 21. Januar 2024. 

    mehr erfahren
  • 18.01. 15:00 bis 22:00
    Do.
    Veranstaltung

    HAU Hebbel am Ufer, HAU 2, Hallesches Ufer 34, 10963 Berlin 

    Dachverband Tanz Deutschland: tanz:digital : Watch – Explore - Connect

    Der Tanz auf den Bühnen erweitert sich um seine digitale Dimension. Auf der Bühne selbst, aber auch in Galerien, Museen, im Internet, TV, auf Plattformen, in Foren, Planetarien, im gesamten digitalen Universum.

    tanz:digital ist eine Community-Plattform in der Trägerschaft des Dachverband Tanz Deutschlands (DTD). Nach einem gleichnamigen Förderprogramm, das drei Jahre lang die Erforschung und Entwicklung digitaler Medien für den Tanz zu erforschen half, markiert tanz:digital nun einen greifbaren Ort, an dem sich die Früchte zeigen. Es ist ein Ort, an dem sich alle Forschenden, Vermittelnden und Kunstschaffenden aus der Tanzwelt und der digitalen Produktion treffen, um im Austausch eine Entwicklung voranzutreiben.

    mehr erfahren
  • 18.01. 14:00 bis 16:00
    Do.
    Veranstaltung

    EAIPA: Artists in Focus "Career support"

    Building a sustainable career in the performing arts comes with its challenges. Whether it is about special medical attention or career development prospects: in some European countries, some structures have been established to support artists in different aspects of their career. We will present some best practice examples and hear from artists and their experiences.

    Further information and registration: https://www.termino.gv.at/meet/b/df6d9cfd8616c681a9edcd70b87a2638-262978

  • 18.01. 10:00 bis 12:00
    Do.
    Veranstaltung

    PAP Berlin: Unser Weg ins Archiv – Informationsveranstaltung zum Digitalen Archiv der Freien Darstellenden Künste

    Ihr wollt, dass Eure Arbeit für die Nachwelt erhalten bleibt? Wisst aber nicht, wie und mit welchen Mitteln das gehen soll? Gemeinsam mit der Initiative für die Archive der Freien Darstellenden Künste e. V. möchte das Performing Arts Programm Berlin  beim Weg ins Archiv unterstützen.

    mehr erfahren
  • Frist:
    18.01.
    Do.
    Ausschreibung

    Audiowalk-Award 2024

    Guidemate, die Plattform für Audioguides, Audiowalks und Hörspaziergänge, lobt in Kooperation mit Soundmarker, dem Labor für ortsbezogene Audioarbeiten, den Audiowalk-Preis 2024 aus. Gesucht werden mutige, künstlerisch und inhaltlich anspruchsvolle Arbeiten aus den Feldern der Dokumentation, Fiktion, Klangkunst und Bildung/Vermittlung – auch Mischformen sind willkommen.

    mehr erfahren
Filtern nach
Termintyp
Tags