Termine

Wichtige, überregionale Veranstaltungen, Tagungen und Konferenzen finden Sie hier.

Kunstfest Weimar 2017

Mit der Inszenierung »TRANSITion« des Freiburger Aktionstheaters PAN.OPTIKUM wird das diesjährige Kunstfest Weimar am 18. August 2017 auf dem Marktplatz der Stadt eröffnet.
Geboten wird während des Festivals für zeitgenössische Künste mit der Aufführung »Allee der Kosmonauten« von Sasha Waltz zudem ein Klassiker des zeitgenössischen Tanzes, der, so die Veranstalter, »wie kaum ein anderes Stück den Geist Berlins der frühen Nachwendezeit einzufangen vermochte«.

Mehr

Bundesweite Fortbildungen zum Thema Vereinsführung

Der bnve - Bildungsnetzwerk Verein und Ehrenamt e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich auf Weiterbildungen für Vereine und gemeinnützige Organisationen spezialisiert hat. Er führt seit 2009 Seminare und Tagungen zu den Themen Vereinsrecht- und -besteuerung, Gemeinnützigkeit, Buchführung und anderen Themen der Vereinsorganisation durch.

Mehr

internationale tanzmesse nrw 2018

Die internationale tanzmesse nrw beherbergt das größte internationale professionelle Branchentreffen, das sich ausschließlich dem zeitgenössischen Tanz widmet. Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre Ende August in Düsseldorf statt. Sie bietet Künstlern aus über 50 Ländern Europas, Amerikas, Afrikas und Asiens die Gelegenheit, sich und ihre Arbeiten einem professionellen Publikum vorzustellen.

Mehr

MADE.Festival: 100% Ausnahmesweise

Zuvor noch »made in Hessen.100% Theater« genannt, wird 2017 unter neuem Namen und neuer Gestaltung sowie mit leicht verändertem Konzept die freie Theaterszene Hessens auf besondere Weise bei »MADE: 100% Ausnahmsweise« erlebbar!

Mehr

ON THE ROAD #1 Potsdam

Die erste Ausgabe ON THE ROAD findet vom 16. bis 19. Oktober in Potsdam statt. 

Sie richtet sich vor allem an Akteur*innen aus Brandenburg, Berlin und Sachsen, steht aber auch Vertreter*innen aus anderen Landesverbänden offen. Dabei widmet sie sich in dialogischen Vorträgen, Arbeitsgruppen und Workshops Fragen nach kollektivem Arbeiten, Arbeitsteilung und Kommunikation: Wie lassen sich die Arbeitsprozesse künstlerischen Schaffens in Bezug auf Planung, Produktion und Kommunikation in den jeweiligen Phasen weiterentwickeln? Welche Tools wurden erprobt und haben sich bewährt? Wie lässt sich die Kommunikation untereinander klarer gestalten?

Mehr

5. Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin: Bühne | Affekte | Politik

Beim Branchentreff des Performing Arts Programm des LAFT-Berlin trifft sich seit 2013 die bundesweite Freie Szene um Wissen zu teilen, Synergien zu schaffen und Netzwerke zu stärken. Nach vier erfolgreichen Branchentreffs in unterschiedlichen Spielstätten der Freien Szene Berlins, findet der Branchentreff in diesem Jahr im HAU Hebbel am Ufer statt.

Mehr

Branchentreff 2017: Update Allianz der Freien Künste

Zahlreiche Interessensvertretungen unabhängig arbeitender Künstler*innen – darunter auch der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) – haben sich zu der auf Bundesebene wirkenden Allianz der Freien Künste zusammengeschlossen. Was sind ihre Ziele? Mit welchen Mitteln werden sie versuchen diese Ziele zu erreichen? Wie können die Akteur*innen an der Ausrichtung und solidarischen Vernetzung mitwirken?

Mehr

Branchentreff 2017: Update Deutsche Kulturpolitik

Die deutsche Kulturpolitik steht vor großen Herausforderungen. Im Bundestag wird sich eine große rechtsradikale Fraktion organisieren, die einen menschenverachtenden Kulturbegriff mitbringt. Wie können sich die Kulturverbände hier positionieren und so organisieren, dass Schlimmes vermieden werden kann?

Mehr

Branchentreff 2017: Update Archiv des Freien Theaters

Die oft geringe Vorstellungsanzahl in den freien darstellenden Künsten lässt freie Tanz-, Theater- und Performanceproduktionen noch flüchtiger erscheinen, als es die darstellenden Künste ohnehin schon sind. In den letzten Jahren wurden deshalb die Grundlinien zur Konfigurierung eines Archivs für das freie Theater von zahlreichen engagierten Institutionen und Einzelpersonen kräftig vorangetrieben.

Mehr

Branchentreff 2017: Update Europäische Kulturpolitik

Die Kultur wird von der Europäischen Kommission mit großen Worten als zentrales Tool zur Einigung eines fragmentierten Europas und seiner Beziehungen zur restlichen Welt beschworen: »Culture is at the heart of EU international relations. [The EU] aims at encouraging cultural cooperation between the EU and its partner countries and promoting a global order based on peace, the rule of law, freedom of expression, mutual understanding and respect for fundamental values.« Aber wie schlägt sich das in der Praxis nieder?

Mehr