Nachrichten

Wer macht sich stark für die Belange der Freien Tanz- und Theaterschaffenden? Welche Änderungen gibt es bei der GEMA? Wie kooperieren die Verbände untereinander? Aktuelle Nachrichten für Interessierte!

George Tabori Preis für Ensembles und Künstler*innen aus der freien Theaterszene vergeben

Am 24. Mai wurde der George Tabori Preis 2017 verliehen. LIGNA erhielt die Ehrung als »herausragendes Ensemble freier professioneller Theater- und Tanzschaffende«. Markus&Markus aus Hildesheim errangen den Förderpreis. Ein Grußwort der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Claudia Roth, würdigte die impulsgebende Arbeit des Freien Theaters, die in den letzten Jahren prägenden Einfluss auf die bundesdeutsche Theaterlandschaft hatte.

Mehr

Dieter Jaenicke übernimmt die Leitung der Tanzmesse

Dieter Jaenicke wird neuer Leiter der internationalen tanzmesse nrw. Der Intendant von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden wird bereits ab 01. Juni aktiv in die Planung und Konzeption der internationalen tanzmesse nrw 2018 involviert sein und nach Beendigung seiner Intendanz in Hellerau die Künstlerische Leitung von Messe und Festival 2020 übernehmen. Carena Schlewitt, die seit 2008 die Kaserne Basel leitet, wird seine Nachfolge in Hellerau antreten.

Mehr

Impulse Theater Festival 2017

"Decide or Else" (frei übersetzt: Entscheid oder stirb) – unter diesem Motto findet vom 22. Juni bis 1. Juli das Impulse Theater Festival des NRW KULTURsekretariats statt, in diesem Jahr mit Schwerpunkt in der Stadt Köln.

Mehr

Ulrike Kuner ist neue Geschäftsführerin der IG Freie Theaterarbeit (Österreich)

Ab dem 1. September 2017 übernimmt Ulrike Kuner die Geschäftsführung der Interessengemeinschaft Freie Theaterarbeit in Österreich. Die Interessengemeinschaft Freie Theaterarbeit (IGFT) besteht seit 1989 als Interessenvertretung und Netzwerk von Theater-, Tanz- und Performanceschaffenden. Im Zentrum der Arbeit stehen die nachhaltige Verbesserung der Rahmenbedingungen für Freie Theaterarbeit sowie Aktivitäten zur Verbesserung der Sichtbarkeit der österreichischen Freien Szene.

Mehr

14. ASSITEJ-Preisverleihung im Rahmen des Augenblick mal! Festivals vergeben

Mit dem ASSITEJ-Preis ehrt das Netzwerk der Kinder- und Jugendtheater in Deutschland Persönlichkeiten und Institutionen für ihr langjähriges Engagement. Mit dem ASSITEJ Preis für besondere Verdienste um das Kinder- und Jugendtheater wurden im Rahmen des Augenblick mal! Festivals Rudolf Herfurtner (München) für sein Werk als Autor unterschiedlichster Genres in den Dramatischen Künsten für junges Publikum, Andrea Gronemeyer (Nationaltheater Mannheim) für ihre Impulse zum zeitgenössischen Musiktheater für Kinder und Jugendliche, sowie die Theaterwerkstatt Pilkentafel (Flensburg), namentlich Elisabeth Bohde und Thorsten Schütte, für ihre langjährige Theaterarbeit sowie für ihr zukunftsweisendes Konzept, das einen etablierten Kulturort für neue Künstler*innengenerationen öffnet und ihn grenzüberschreitend definiert, geehrt.

Mehr